Ausstellungs-Angebote TdM2020

Caritasverband für das Bistum Essen e.V.

Digital dabei – aber sicher! Datensouveränität am Beispiel von Facebook
Wir beschäftigen uns schon seit geraumer Zeit mit dem Thema Datenschutz. Insbesondere beschäftigt sich die Caritas als Träger von Einrichtungen und Diensten mit der Frage: Wie können sich Klientinnen und Klienten sicher auf Social Media Plattformen bewegen? Mit unserer Arbeit und dem Projekt wollen wir für Privatsphäre und Datenschutz sensibilisieren und die nötigen Kompetenzen für einen selbstbestimmten Umgang mit den eigenen Daten vermitteln. Wir bieten zwei Ausstellungstücke an, einen Podcast und einen Learning-Snack (Quiz).
zum Angebot >


Deutsche Telekom Stiftung

Virtuelle Tauschbar und Virtu-Re-Ality
In der „Virtuellen Tauschbar“ kann der virtuelle Kunstraum seinen Ort haben. „Virtu-Re-Ality“ kann u.a. ein Qualifizierungsangebot für die Bildungspaten von TBfW sein, die so wertvolle Gestaltungskompetenzen für die kreative Wissensvermittlung in der „Virtuellen Tauschbar“ als auch in den analogen Tauschbars erlernen. Die „Virtuelle Tauschbar“ soll auf dem TdM in ihrer bisherigen Entwicklung und Funktionalität präsentiert werden. Außerdem möchten wir gerne erzählen, wie es zu dieser Idee kam und welche Zukunftspotenziale sie aus unserer Sicht birgt.
zum Angebot >


digi-komp.nrw

digi-komp.nrw
Beim Tag der Medienkompetenz erhalten die Besucher*innen Einblicke in Teile des ersten Lernmoduls Medien und Informationen im Studium über die Lernplattform Moodle. Die Besucher*innen können interaktive Elemente ausprobieren. Neben der Kurzvorstellung des Projekts wird das Projektteam durch eine digitale Mitmach-Aktion Einblicke in die Entwicklungsarbeit und die Möglichkeiten des digitalen Lernens geben. Die Besucher*innen erhalten über eine Verlinkung zur Lernplattform Moodle Zugriff auf eine Teilauswahl der Vorab-Veröffentlichung des ersten Lernmoduls.
zum Angebot >


FILM+SCHULE NRW

Filmkompetenz fördern mit der App TopShot von FILM+SCHULE NRW!
Wie wirkt eigentlich eine Naheinstellung, wie eine Vogelperspektive? Wie verändern Farbgestaltung und Musikauswahl die Aussage von Filmen? Und was ist eigentlich Filmmontage? Mit der kostenlosen App „TopShot“ von FILM+SCHULE NRW sind diese Fragen schnell gelöst.
zum Angebot >


Fachstelle für Jugendmedienkultur

Spieleratgeber-NRW – Fachstelle für Jugendmedienkultur
Social Distancing und stark eingeschränkte Freizeitangebote in der Corona-Krise wurden von vielen Jugendlichen durch Gaming kompensiert. Kein Wunder – ermöglichen digitale Spiele spannende Abenteuer, Kontakt zu Gleichgesinnten und erweitern individuelle Erfahrungs- und Handlungsräume. Anhand von Videos zeigt der Spieleratgeber-NRW, welche Titel in unseren Testergruppen und der Jugendredaktion populär waren und sich auch zum gemeinsamen Erlebnis in der Familie oder der Pädagogik eignen.
zum Angebot >


Fachstelle für Jugendmedienkultur

Jugendhilfe-Navi – Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW
Das Jugendhilfe-Navi hat in den letzten Wochen Videos herausgebracht, die sich besonders mit der digitalen Jugendarbeit beschäftigen. Dazu gehören Videos, die aufzeigen, warum Jugendeinrichtungen mehr auf Social Media vertreten sein sollten, welche Potenziale das bietet, wie kreative und partizipative Angebote gestaltet werden können und welche Potenziale und Grenzen Streaming (insbesondere Discord) bietet. Außerdem wurde ein Podcast veröffentlicht, bei dem der Redakteur Kok Hung Cheong gemeinsam mit Daniel Heinz und Linda Längsfeld (Spieleratgeber-NRW & fjmk NRW) über die digitale Aufbruchstimmung gesprochen hat.
zum Angebot >


Fachstelle für Jugendmedienkultur

Gaming ohne Grenzen – Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW
Die meisten Spielebeurteilungen finden sich auf unserer Website in schriftlicher Form, doch hatten wir uns als Team schon von Anfang an vorgenommen, gemeinsam mit den Gruppen manche Ergebnisse auch in Videoform festzuhalten. Schließlich können Videos nicht nur deutlich barrierearmer und niedrigschwelliger sein als ein Text, sondern macht die Erstellung eines solchen Videos eine Menge Spaß und vermittelt der Zielgruppe weitere wichtige Medienkompetenzen. Das hier gezeigte Video ist eines der ersten das Gaming ohne Grenzen erstellt hat, wir hoffen in Zukunft noch viele weitere auf unserer Website veröffentlichen zu können!
zum Angebot >


Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)

For a better NOW – Make, create & play
Was wäre, wenn du mit deiner digitalen Superpower die Welt verändert könntest? Wir haben einen kreativen, interaktiven Parcours entwickelt mit kreativen, digitalen Methoden, digitalen Tools, Projekten, Webseiten und mehr. Jede*r kann diesen Parcours unabhängig von Ort und Zeit durchlaufen und die Methoden ausprobieren oder die kleinen Aufgaben umsetzen. In unserem Parcours stellen wir Fragen, zeigen Videos, geben DIY-Anleitungen, Audio-Kommentare, Fotoinspirationen und Materialvorlagen.
zum Angebot >


Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren

Sprachschatz – Bibliothek und KiTa Hand in Hand
Mit dem „Sprachschatz-Projekt“ soll die Kooperation von Öffentlichen Bibliotheken (ÖB), Kindertagesstätten (KiTa) und Kommunalen Integrationszentren (KI) angestoßen beziehungsweise ausgebaut werden. Es handelt sich um ein Projekt, durch das die Sprach- und Lesekompetenz von Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren unter Einbezug klassischer und vor allem neuer, digitaler Medien gefördert werden soll, wobei ein besonderer Fokus auf die Berücksichtigung von Diversität, insbesondere der Mehrsprachigkeit gelegt wird.
zum Angebot >


Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren

Rucksack KiTa und Rucksack Schule
Das Programm Rucksack KiTa wird seit 1999 erfolgreich in Kindertageseinrichtungen in NRW und bundesweit durchgeführt. Es ist ein mehrsprachiges Bildungs- und Lernprogramm mit Spiel- und Übungsmaterialien zu verschiedenen Themen.

Das Programm Rucksack Schule – ein Programm zur durchgängigen sprachlichen Bildung – führt Elemente der Mehrsprachigkeit in institutionellem Rahmen auf der Basis eines interkulturellen, diversitätsbewussten Ansatzes zusammen.
zum Angebot >


Haus Neuland: JuMP up!

Stop-Motion-Filme selber machen
Bei der Stop-Motion-Technik werden Objekte animiert, indem sie für jedes einzelne Bild des Films immer nur geringfügig verändert werden. Stop-Motion-Filme wirken umso flüssiger, je mehr Bilder aneinandergereiht werden. Für die Erstellung wird lediglich ein Tablet oder Smartphone benötigt, auf welchem die App „Stop Motion Studio“ aus dem App-Store, bzw. Google Play Store, heruntergeladen werden kann. Wie genau die App funktioniert, haben wir in unserem Video-Tutorial erklärt.
zum Angebot >


Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien NRW e.V.

The new normal – Das Magazintagebuch über Corona, Gefühle und Haltungen
2020 wird als das Coronajahr in die Geschichtsbücher eingehen. Im besonders betroffenen Kreis Heinsberg, genauer in Übach-Palenberg, hat eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener gemeinsam mit der Projektleitung Iris Wolf ein Magazin im Tagebuchstil über die bewegenden Zeiten entwickelt, in denen wir gerade leben.
zum Angebot >


Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

DigiDem – Vorstellung des Bereichs „Digitale Demokratiekompetenz“
Im Bereich „Digitale Demokratiekompetenz“ (kurz: DigiDem) beantwortet die Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen drängende Fragen der digitalen Welt. Dieser Bereich soll intensiv vorgestellt und über die betreffenden Angebote gesprochen werden.
zum Angebot >


Mediale Stimmen

Podcast: Smart Speaker & Co. – Über heutige Stimmtechnologien
Stellvertretend für das Forschungsprojekt „Kulturelle Implikationen medial konstruierter Stimmen“ haben Marcus Erbe und Katharina Makosch einen Podcast aufgenommen. Dabei konnten sie auf Standpunkte und Beiträge von Wissenschaftler*innen und Medienpraktiker*innen zurückgreifen, die das Projekt mit ihrer Teilnahme an einem Workshop im August 2020 unterstützt haben. Thematisch reicht der Podcast von der Entwicklung künstlicher Stimmen über problematische Vergeschlechtlichungen von Sprachassistenzsystemen bis hin zu möglichen Konsequenzen vokaler Deepfakes.
zum Angebot >


Der MedienMonster e.V.

Regelplakat für Tabletklassen
Tablets bieten viel kreatives Potenzial, Lernen und Lernräume anders zu gestalten. Doch stellen sie die Lehrkräfte auch vor neue Herausforderungen. Die MedienMonster haben sich Gedanken gemacht, haben ein Plakat erstellt, dass ganz bewusst blanko ist, ohne vorgefertigte Regeln. Ziel ist es, dass jede Klasse individuell seine Regeln aufstellt, mit ihren eigenen Begrifflichkeiten und ihrer eigenen Priorisierung. Damit die Lehrkraft nicht in der Luft hängt, haben wir Vorschläge für mögliche Regeln entwickelt.
zum Angebot >


Büro medienwerk.nrw

THE SOUND OF DATA: Artist Talk & Konzert mit Holly Herndon
Unter dem Titel „Every Step You Take – Kunst und Gesellschaft im Datenzeitalter“ fand am 12.–15. November 2015 die zweite Konferenz des medienwerk.nrw statt, die sich mit den Debatten rund um Big Data, Überwachung und Datenschutz beschäftigte. Im Artist Talk mit Fabian Saavedra-Lara spricht die avantgardistische Musikerin Holly Herndon über die Liebesbeziehung zu ihrem Laptop und über „THE SOUND OF DATA“. Zu hören sind elektronische Klangcollagen, die ebenso Samples aus dem digitalen Alltag umfassen wie Glitches, Störungen, Fehler im System und Ausdrucksformen medialer Hyperaktivität. Begleitet wurde das Konzert durch Vocals von Colin Self und Visuals von Mat Dryhurst.
zum Angebot >


NRW KULTURsekretariat

Diskursplattform „Arbeit in der Krise“
Die zunehmend große Kluft zwischen Arm und Reich, der beschleunigte Klimawandel und zuletzt auch der Ausnahmezustand der Corona-Krise lassen keinen Zweifel an der Notwendigkeit tiefgreifender gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Veränderungen. Auf der Diskursplattform „Arbeit in der Krise“ suchen Künstler*innen, Theoretiker*innen und Aktivist*innen mit verschiedenen Schwerpunkten und digitalen Mitteln nach Antworten auf fundamentale Fragen – und legen dabei einen besonderen Fokus darauf, was sich von künstlerischen Prozessen über das Wesen von Produktion und Arbeit heute lernen lässt.
zum Angebot >


radio NRW

radio NRW – Podcasts: „Corona. Und jetzt?“ / „Sommer bei uns“ / „addON – Der Gaming News-Podcast“
„radio NRW“ podcastet auf Augenhöhe und ohne Fach-Sprech, immer informativ und unterhaltsam. Auf dem TdM2020 werden spannende und aktuelle Podcasts aus der noch jungen Podcast-Schmiede von „radio NRW“ präsentiert.
zum Angebot >


NRWision

NRWision – Sonderprogramm und Themenseite zum TdM2020
Am 28. September zeigen wir eine eigens produzierte Themensendung rund ums Motto „A Better Tomorrow!“. Die Sendung wird gemeinschaftlich von den sechs Regionalstellen Bürgermedien in NRW produziert und landesweit im Fernsehprogramm von NRWision ausgestrahlt. Auf einer eigens eingerichteten Themenseite in unserer Mediathek bündeln wir zudem zahlreiche Audio- und Video-Produktionen zum Schwerpunkt „A Better Tomorrow!“ – erstellt von Hobby-Produzenten, ehrenamtlichen Redaktionsgruppen, Vereinen und Bildungseinrichtungen in ganz NRW.
zum Angebot >


Verbraucherzentrale NRW e.V.

Welche Fotos von anderen darf ich posten? Das Persönlichkeitsrecht im Internet. Teste dein Wissen!
Nahezu jede*r Jugendliche besitzt ein eigenes Smartphone, hat Zugang zu einem PC und nutzt das Internet täglich. WhatsApp, Instagram, YouTube und Co. gehören dabei zu den beliebtesten Anwendungen. „Welche Fotos von mir und meinen Freunden darf ich posten? Darf ich Fotos von Promis auf meinem Insta-Kanal zeigen? Esther und Laura von der Verbraucherzentrale NRW erklären das Persönlichkeitsrecht.“
zum Angebot >


Verbraucherzentrale NRW e.V.

V macht schlau: Der Wissenspodcast für Schülerinnen und Schüler / Learning Snack: Sounds nice? – Check twice!
Mit einem Podcast machen wir Schüler*innen fit für die Zukunft! In der aktuellen Serie zum Thema Klimawandel geht es zum Beispiel darum, was der eigene Energieverbrauch mit dem Klimawandel zu tun hat, woher unsere Energie eigentlich kommt und wie man zu Hause am besten Stromsparen kann. Und in unserem virtuellen Chatgespräch, einem kurzen Learning Snack, zeigen wir, woran man energieeffiziente Haushaltsgeräte wirklich erkennt und warum es wichtig ist, manche Werbeversprechen kritisch und medienkompetent zu hinterfragen. Ganz nach dem Motto: Sounds nice? – Check twice!
zum Angebot >


Verbraucherzentrale NRW e.V.

Get In! – Fit für den Konsumalltag in Deutschland
Neu zugewanderte Menschen laufen große Gefahr, in Internetkostenfallen zu tappen und müssen für Online-Betrug sensibilisiert werden. Unser Angebot beim TdM2020 sind „digitale Zusatzübungen“ zum Thema „Schufa und Schufafreie Kredite“, die 16 abwechslungsreiche Übungen wie Memory, Lernkarten, Lückentexte, Quiz u.v.m. umfassen. Die Materialien sind kein autodidaktisches Material. Ihr Einsatz erfolgt in Kombination mit der Bildungseinheit. Probieren Sie die Übungen doch einmal aus und testen Sie spielerisch Ihr Wissen!
zum Angebot >


Landesverband der Volkshochschulen von NRW e. V.

„Erweiterte Lernwelten – digitale Bildung in NRW“
Überzeugen Sie sich selbst von unserem Motto „Bildung für alle – von überall“ und entdecken Sie die Vielfalt der Online-Angebote der Volkshochschulen auf unserem stets aktualisierten Padlet. Stöbern Sie gerne durch die Mitmach-Aktionen und probieren Sie diese direkt aus – ob von Zuhause aus, von unterwegs, aus einem Café oder einem Park. Und vhs heißt: Lernen mit Spaß! Testen Sie Ihr Wissen in einem Quiz über die Bildungseinrichtung und beantworten Sie spannende und witzige Fragen aus den Programmbereichen.
zum Angebot >


Zeitungsverlegerverband NRW

Forschung zur Nachrichtenkompetenzvermittlung – Zeitungsverlegerverband NRW
Das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) hat in dieser deutschlandweit mehr als 500 Lehrer*innen befragt und wollte von ihnen wissen, ob und wie sie im Unterricht das Thema Nachrichtenkompetenz behandeln, also die Fähigkeit, Nachrichten in den Medien zu verstehen und einordnen zu können. Auch das eigene Medienwissen der Lehrkräfte war Gegenstand der Befragung. Als Beitrag zum Tag der Medienkompetenz NRW haben wir zusammen mit dem BDZV und der Stiftervereinigung den Leiter der Studie, Herr Dr. Steffen de Sombre, Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) zu den zentralen Ergebnissen seiner Untersuchung befragt.
zum Angebot >



Folgen Sie dem Tag der Medienkompetenz bei Twitter und Instagram: #TdM2020 #TdMDigital.