Ausstellung

Virtuelle Tauschbar und Virtu-Re-Ality

zum Angebot: https://www.youtube.com/watch?v=G7r5_csVf8g&feature=youtu.be

Die „Virtuelle Tauschbar“ soll in ihrer bisherigen Entwicklung und Funktionalität präsentiert werden. Außerdem möchten wir gerne erzählen, wie es zu dieser Idee kam und welche Zukunftspotenziale sie aus unserer Sicht birgt.

Ein Angebot für die Virtuelle Tauschbar: „Virtu-Re-Ality – eine Kunst wie keine”

Digitale Affinität bei Jugendlichen führt nicht unbedingt zu digitaler Kompetenz. Die permanente Verfügbarkeit von digitalen Assistenzsystemen kann punktuelle Dequalifizierung (Verlust von Aufmerksamkeitsspanne Orientierungssinn, Wahrnehmung realer Räume, Natur, Tiere, u.v.m) nach sich ziehen. Es besteht die Gefahr, dass sich in der virtuellen Welt (durch unmittelbare Reaktionen, gute Bewertungen und permanentes Feedback von unzähligen Sozialkontakten) Erwartungen etablieren, die die reale Welt nicht einlösen kann.

In sozialen Netzwerken wie Instagram und TikTok stellen viele junge Menschen sich selbst ins Bild und für die Öffentlichkeit dar. Wir wollen diese Darstellungen mit digitalen Künstler*innen in Kommunikation bringen. Am Ende entsteht ein virtueller Kunstraum mit verschiedenen Darstellungen der Jugendlichen, die sie selbst weiterentwickelt haben. Sie lernen neue digitale Tools kennen, sind mit den Künstler*innen im Austausch und einem gemeinsamen Gestaltungsprozess.

Nach dieser Erfahrung gehen die Jugendlichen mit den Künstler*innen zusammen in reale Räume und bekommen die Aufgabe, reale leere Räume zu gestalten. Die Jugendlichen erlangen Erfahrungen über die Unterschiede, Vor- und Nachteile und Möglichkeiten der Verbindung zwischen realen und digitalen Räumen.

In der „Virtuellen Tauschbar“ kann der virtuelle Kunstraum seinen Ort haben. „Virtu-Re-Ality“ kann u.a. ein Qualifizierungsangebot für die Bildungspaten von TBfW sein, die so wertvolle Gestaltungskompetenzen für die kreative Wissensvermittlung in der „Virtuellen Tauschbar“ als auch in den analogen Tauschbars erlernen.

Wie das konkret aussehen könnte, werden wir am TdM anhand von konkreten Beispielen in einem Präsentationsvideo veranschaulichen.

Grafik/Fotomontage: Kai Berthold für TBfW (2020)
Beispielbild aus dem Netz für künstlerische Potenziale junger Menschen

Ausstellungs-Angebot

Wo: YouTube (www.youtube.com/…)

Zielgruppe: Kinder, junge Erwachsene

Steckbrief:
Deutsche Telekom
Stiftung >

Deutsche Telekom Stiftung