Ausstellung

Rucksack KiTa und Rucksack Schule

zu den Angeboten: https://www.griffbereit-rucksack.de/rucksack-kita/ und http://johannes-wentzel.de/wp-content/uploads/2020/09/RucksackSchulefinalV1.mp4

Rucksack KiTa ist ein Sprach- und Familienbildungsprogramm für KiTa-Kinder zwischen vier und sechs Jahren mit internationaler Familiengeschichte sowie für deren Eltern/Familie und Bildungsinstitution. Im Fokus steht die alltagsintegrierte allgemeine und mehrsprachige Sprachbildung.

Rucksack KiTa stammt aus den Niederlanden und wird in NRW bereits seit 1999 erfolgreich und flächendeckend durchgeführt, evaluiert und kontinuierlich weiterentwickelt. Inzwischen läuft das Programm bundesweit und in Österreich. Verantwortlich für das Programm Rucksack KiTa ist die Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI). Sie steuert und begleitet seine Umsetzung seit 2013. In das Sprach- und Familienbildungsprogramm Rucksack KiTa ist die fachliche Expertise der LaKI als auch des KI-Verbundes in Bezug auf Diversität und Mehrsprachigkeit in der Frühen Bildung eingeflossen.

Rucksack KiTa befindet sich an der Schnittstelle zwischen dem formalen Lernort KiTa und den informellen Bildungs- und Förderungsangeboten. Das Programm findet in der Kindertageseinrichtung oder einem Familienzentrum statt. Dies stellt zugleich eine Grundbedingung für die Durchführung dar. Eltern/Familien und KiTa bauen hier eine Bildungs- und Erziehungspartnerschaft auf, von der beide Seiten nachhaltig profitieren. Die Bildungsinstitution hat dabei die Chance, sich für Migration und Diversität zu öffnen.

In diesem Programm werden die Eltern als Expertinnen/Experten für die Erziehung Ihrer Kinder sowie für das Erlernen der Familiensprache gesehen. Rucksack KiTa betrachtet Mehrsprachigkeit als einen Vorteil und unterstützt Eltern dabei, die Kinder in der Familiensprache zu fördern, während die Erzieher/-innen in der Kita die Förderung in der deutschen Sprache übernehmen. Unterstützt wird die Arbeit zu Hause durch die vorliegenden Rucksack KiTa-Materialien, die Eltern für einen Zeitraum von drei Wochen Anregungen für täglich wechselnde Aktivitäten mit den Kindern geben.

Der unter dem folgenden Link aufzurufende Film gibt einen runden und informativen Überblick über das Sprach- und Familienbildungsprogramm Rucksack KiTa. Er ist im vergangenen Jahr an drei Programmstandorten entstanden und gibt sowohl einen Einblick in die verschiedenen Durchführungs- als auch Wirkungsebenen:

www.griffbereit-rucksack.de

Folgende Links führen zu dem in Kooperation mit der LfM erarbeiteten Thema „Alltagsintegrierte Sprach- und Medienbildung“, welches in den Gruppen erfolgreich eingesetzt wird:

https://publikationen.medienanstalt-nrw.de/index.php?view=product_detail&product_id=411

https://publikationen.medienanstalt-nrw.de/index.php?view=product_detail&product_id=412%C2%A0

Das Programm Rucksack Schule – ein Programm zur durchgängigen sprachlichen Bildung – führt Elemente der Mehrsprachigkeit in institutionellem Rahmen auf der Basis eines interkulturellen, diversitätsbewussten Ansatzes zusammen.

Dabei dienen Kompetenzorientierung, Parallelisierung und Kooperation innerhalb und außerhalb der Institution Schule der nachhaltigen Förderung (lebensweltlicher) Mehrsprachigkeit.

Das Programm richtet sich an Kinder vom ersten bis vierten Schuljahr und Eltern/Familien mit und ohne internationale Familiengeschichte sowie Grundschulen, die das Programm umsetzen. Es versteht sich als Fortsetzung der Programme Griffbereit und Rucksack KiTa entlang der Bildungsbiografie der Kinder.

Bei Rucksack Schule werden Unterrichtsinhalte für Kinder und ihre Eltern in der deutschen Sprache und der jeweiligen Familien-/Herkunftssprache zeitlich und inhaltlich parallel im Rahmen des Klassenunterrichts, des herkunftssprachlichen Unterrichts und der Elternbildung vermittelt. Dies geschieht durch die Verbindung von sprachlichem mit fachlichem Lernen quer durch die Fächer und Lernbereiche. Lernende werden darin gestärkt, Bezüge zwischen den verschiedenen Sprachen und Sprachregistern herzustellen und Sprachbewusstsein zu entwickeln.

Unterstützt wird die Arbeit von und mit den Eltern durch die Materialien von Rucksack Schule, die an den Unterrichtsinhalten des Regel- und HSU-Unterrichts anknüpfen und den Eltern Anregungen für täglich wechselnde Aktivitäten mit ihren Kindern geben.

Zur Überprüfung der Wirksamkeit und zur Qualitätssicherung wurde Rucksack Schule im Rahmen der ersten Längsschnittstudie von der Universität Hamburg mit Unterstützung durch die Freudenberg Stiftung evaluiert. Die Evaluationsergebnisse belegen die Wirksamkeit des Konzeptes und zeigen eine weite Gewinnspanne auch über die sprachlichen Kompetenzen der Kinder hinaus.

Ausstellungs-Angebot

Wo: www.griffbereit-rucksack.de

Was:
Vorstellung Rucksack KiTa und Rucksack Schule

Wo: johannes-wentzel.de/…

Zielgruppe: Familien, Schulen, KiTas, pädagogische Fachkräfte, Bibliotheken

Steckbrief:
Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren >

Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren