Themenforen

Die Themenforen stellten sich ab 12:30 Uhr im Speed-Dating vor.

Ab 14 Uhr liefen live parallel folgende Foren:

Forum 1: #DigitalCheckNRW – Methoden und Visionen, den digitalen Wandel zu realisiere
Welche Chancen bietet die Digitalisierung für uns? Wie kann zeitgemäßes Lernen und Lehren heute mit digitalen Medien kombiniert werden? Was bedeutet Medienkompetenz für uns und wann ist der Einsatz digitaler Konzepte sinnvoll? Das sind Fragen, die Frank Tentler als Social Media Experte und Berater für Digitalisierungsprojekte in diesem Themenforum aufgreifen wird.
Detailinformationen >


Forum 2: Digitale Themenchampions Live-Talk – „Train the Trainer“
Digitalisierung findet längst nicht mehr nur in einzelnen Sektoren statt, sie ist dabei, jeden Lebensbereich der Menschen zu durchdringen. Einkaufen, Reiseplanung, Bankgeschäfte, aber auch soziale Teilhabe sind immer häufiger auch durch digitale Medien möglich. In der Gesprächsrunde berichten Teilnehmende des Projekts „Train the Trainer“ über ihre Erfahrungen und tauschen sich aus.
Detailinformationen >


Forum 3: Medienkompetenz der Zukunft – Was sagt die Wissenschaft?
Medienkompetenz hat viele Facetten. Sie unterstützt persönliche Entwicklung, soziale Inklusion und bürgerschaftliche Teilhabe, sie eröffnet berufliche Chancen und stärkt Verbraucher*innen. Die Medienkompetenz der Zukunft wird vor allem eine digitale Kompetenz sein, die dazu befähigt, sich klug, sicher und selbstbestimmt in einer globalisierten und digitalisierten Welt zu bewegen. In dem Themenforum diskutieren Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Disziplinen, welche digitalen Kompetenzen wir aus ihrer jeweiligen Sicht in der Zukunft brauchen werden.
Detailinformationen >


mit freundlicher Unterstützung des

Forum 4: Jugend und Medien – wie sieht die Zukunft aus?
Wie können journalistische Medienangebote junge Menschen heute noch erreichen? Was erwartet die jugendliche Zielgruppe von Tageszeitungen und vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk? Was hat sich bewährt, was muss sich ändern? Wie definiert man heute „Journalismus“? Und wie wird seine Zukunft aussehen? Salon5, die Jugendredaktion von CORRECTIV möchte (mit freundlicher Unterstützung des Zeitungsverlegerverbands NRW) in diesem Themenforum der Frage nachgehen, wie Medienmacher*innen angemessen und effektiv auf die veränderte Mediennutzung reagieren können.
Detailinformationen >


Forum 5: Medienbox NRW – die digitale Werkzeugkiste für Meinungen in Bild und Ton
Jeder und jede kann Medien machen lernen und somit sein/ihr Thema in die Öffentlichkeit bringen – und das ist einfacher als gedacht. Die Medienbox NRW soll als digitale Werkzeugkiste das kleine Einmaleins der Produktion von Audio- und Videobeiträgen vermitteln. Leicht und verständlich werden Themen wie Beitragsgestaltung, Sprechen/Stimme oder Themenfindung vorgestellt. Wie das genau funktioniert, zeigen wir euch im Forum!
Detailinformationen >


Forum 6: CONCEPTOPIA – Jugendförderung NRW geht digitale Wege
Ob freie und öffentliche Träger oder große und kleine Jugendeinrichtungen, ob im städtischen oder ländlichen Raum – viele suchen nach neuen Wegen, um für ihre Zielgruppen digitale Angebote zu verwirklichen oder ganzheitliche Medienkonzepte zu entwickeln. Um in diesem Prozess eine breit aufgestellte Unterstützung und Vernetzung zu leisten, hat die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW das Projekt CONCEPTOPIA ins Leben gerufen. Im Twitch-Livestream werden das Projekt sowie ein darin enthaltenes Forschungsdesign zur Analyse der verschiedenen Digitalisierungsstrategien in der Jugendförderung NRW vorgestellt. Anschließend folgt ein Fachkräfte-Interview.
Detailinformationen >


Forum 7: Bürgermedien NRW – Crossmediale Online- Redaktionskonferenz
Im Themenforum begegnen sich Bürgermedienschaffende aus ganz NRW und geben durch interaktive Beteiligungsangebote Einblicke in Strukturen und Arbeitsweisen der Bürgermedien. In verschiedenen Online-Meetings (Kanäle) – jeweils nach thematischen und organisatorischen Schwerpunkten aufgegliedert – werden so für die Dauer des Online-Events die Potentiale der NRW Bürgermedien als Plattform partizipativer niederschwelliger Medienarbeit sichtbar gemacht. Die Kanäle können online von Interessenten besucht und bei Ihrer Arbeit beobachtet werden. Dabei sind auch interaktive Formate geplant; so werden beispielsweise Kanäle für LIVE-Interviews bzw. die Aufzeichnung von Gesprächsrunden genutzt werden können.”
Detailinformationen >


Folgen Sie dem Tag der Medienkompetenz bei Twitter und Instagram: #TdM2020 #TdMDigital.