Ausstellung

Gaming ohne Grenzen – Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW

zum Angebot: https://www.youtube.com/watch?v=qBlx5zUNEQQ

Das Team von Gaming ohne Grenzen war zu Gast auf dem Jugendforum-NRW bei der gamescom now. Dort beurteilten sie live das Spiel Animal Crossing: New Horizons. In ihren Beurteilungen fokussieren sie sich stets auf die Barrierefreiheit in den vier Bereichen: hören, sehen, steuern und verstehen.

Bei dem gemeinsamen Spielen mit den Kindern und Jugendlichen wollen sie herausfinden, in welchen Bereichen die Spiele besonders barrierearm sind und wie Barrieren überwunden werden können.

Die meisten Spielebeurteilungen finden sich auf der Projektwebsite in schriftlicher Form. Doch im Sinne der Barrierefreiheit möchte das Team beliebte Spiele auch als Video-Beurteilung anbieten. Diese sollen zukünftig auch mit Jugendlichen produziert werden, da die Erstellung eines solchen Videos eine Menge Spaß macht und der Zielgruppe weitere wichtige Medienkompetenzen vermittelt.

Das hier gezeigte Video ist eines der ersten, das Gaming ohne Grenzen erstellt hat, sie hoffen in Zukunft noch viele weitere auf ihrer Webseite veröffentlichen zu können!

Ausstellungs-Angebot

Wo: YouTube (www.youtube.com/…)

Moderator*innen:
Anna-Karolina Albrich
Julius Ricken

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung zwischen 12 und 27 Jahren

gaming-ohne-grenzen.de

Steckbrief:
Gaming ohne Grenzen – Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW
NRW >

Fachstelle für Jugendmedienkultur