Ausstellung

Kann soziale Arbeit – digital? Eine Werkschau der Diakonie Düsseldorf

Soziale Arbeit lebt vom persönlichen Kontakt. Als Diakonie Düsseldorf haben wir zahlreiche Initiativen, um diesen persönlichen Kontakt auch über digitale Kanäle zu pflegen. Gerade unter den Anforderungen von Corona zeigt sich, wie wichtig diese Initiativen sind.

Ob in der Kita oder den heilpädagogischen Tagesgruppen per Eltern-App oder medienpädagogischen Angeboten, in den Pflegeheimen mit offenem WLAN, dem Roboter Pepper oder dem qwiek-up Projektor – quer durch alle Altersschichten setzt die Diakonie Düsseldorf auf neue digitale Angebote. Um ihre Arbeit auszubauen und um Beziehungen auch in Zeiten von beschränktem physischen Kontakt aufrecht zu erhalten.

All das ist möglich, weil sich die Mitarbeitenden der Diakonie Düsseldorf auf den Weg gemacht haben. Es ist möglich, weil sie digitale Experimente angeschoben und durchgehalten haben.

Damit das Soziale digital wird, und das Digitale sozial.

Wir haben uns auf den Weg gemacht – und möchten die ersten Ergebnisse in einer kleinen „digital-sozialen Werkschau“ zeigen und mit Ihnen im Live-Videochat diskutieren.

Bei Interesse an einer Teilnahme bitten wir um eine kurze Rückmeldung an: buero@soziale-innovation.eu.

Wann: 28.9.2020, 15:30 Uhr

Wo: diakonie-duesseldorf.de/tdm

Was: Live-Werkschau

Referent:
Martin Herrndorf

Zielgruppe: Mitarbeitende, Klient*innen und Experten im Bereich Wohlfahrt (Soziale Arbeit, Pflege), Experten und Interessierte im Bereich Digitalisierung, Medienpädagogik etc.

Steckbrief:
Diakonie Düsseldorf / Büro für Soziale Innovation >

DigiBitS – Digitale Bildung trifft Schule